Anleitung für die besten Headlines

Aktualisiert: 16. Sept. 2021

Wir ignorieren wahrscheinlich 97% des Textes, den wir jeden Tag sehen. Wir alle haben beeindruckende Vermeidungstechniken entwickelt, die uns helfen mit dem endlosen Schwarm von Informationen und invasiven Marketingkampagnen umzugehen. 80% der Leser lesen Headlines aber nur 20% den Artikel darunter.


Das bedeutet, dass eine wirklich unwiderstehliche Headline kreiert werden muss, damit der Text gelesen wird. Hier sind die 7 wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt.


1. Werde persönlich

Die Verwendung von Wörtern wie "Du" und "Ihr" zeigt dem Leser, dass die Informationen für ihn bestimmt sind. Es ist auch wichtig zu wissen, mit wem man spricht. Lerne deine Zielgruppe kennen und nutze die Sprache, mit der sie sich identifizieren können.


2. Nummern verwenden

Es ist anzunehmen, dass deine Leser – wie wir alle – beschäftigte Menschen sind. Also teile dem Leser sofort mit, wie viel er lesen muss. Um einen maximalen Effekt zu erzielen, kannst du Nummerierungen verwenden. Schreib die Zahl an den Anfang der Überschrift und als Ziffer, nicht als Wort. Unser Gehirn ist sehr anfällig für die Macht der Zahlen und noch anfälliger auf ungerade Zahlen.


3. Zeige eine Lösung

Es liegt in der menschlichen Natur, eine einfache Lösung für ein Problem zu wollen. Indem man Wörter wie "Tipps", "Schritte", "Wege", "Schlüssel", "Strategie" oder "Leitfaden" in Verbindung mit Nummern verwendet, zeigt man dem Leser, dass man die Lösung kennt und im Artikel Preis gibt.


4. Sei spezifisch

Erzähle dem Leser genau, worum es in deinem Artikel geht und warum es wichtig ist, dass er ihn liest. Wenn nicht klar wird, worum es sich handelt, springen die Leser ab.


5. Aufmerksamkeit erregen

Es gibt so viel Lärm da draussen, welcher deine Headline übertönen muss. Hier sind ein paar Möglichkeiten, dies zu tun:


Sei mutig: Wir alle sind emotionale Geschöpfe, also zieh gegebenenfalls mit einem Machtwort oder einer bewegenden Aussage an den Herzfäden. Fessle den Leser mit einem romantischen Ideal oder einer Angst.

Sei einzigartig: Bring ein vielversprechendes Adjektiv vor. Wer will denn wissen, wie man eine gute Schlagzeile oder eine erstaunliche Geschichte schreibt? Ich würde viel lieber eine schillernde Schlagzeile oder eine weltbewegende Geschichte schreiben.

Sei inspirierend: Löse einen konkreten Schmerzpunkt oder verkaufe einen verwandtschaftlichen Traum, um den Leser sofort zu inspirieren.


6. Keywords verwenden

Deine Worte sind wichtig, aber Google ist wichtiger - und größer. Führe zu jedem Thema, über das du schreibst, eine Keyword-Recherche durch. Gib das Thema in Google ein und blättere durch die Schlagzeilen und Artikel. Es wird bestimmte Wörter und Phrasen geben, die oft vorkommen. Dies hilft dir zu verstehen, was andere über dein Thema schreiben. Nachdem du deine eigenen Ziel-Keywords ausgewählt hast, stelle sicher, dass sie in der Überschrift verwendet werden.


7. Schreibe eine Million Headlines

Vor, nach und während des Schreibens eines Artikels sollst du immer wieder passende Headlines texten und so eine Longlist kreieren. Dann wählst du zusammen mit ein paar Freunden oder bekannten, die passendste aus.